Hirschgulasch

Titelbild Hirschgulasch Cosis Kitchen

Besonders in den kühleren Jahreszeiten gehört für mich Wild ab und zu auf den Speiseplan. Deshalb zeige ich dir heute mein Hirschgulasch nach Omas Machart.

Zu dem würzigen, leicht süßen Hirschgulasch passt meiner Meinung nach der Pinot Noir Selection Schultz vom Weingut Chat Sauvage perfekt dazu. Durch 22 Monate Fasslagerung ist er super weich, vollmundig und ein prima Essensbegleiter. Für mein Empfinden ist er von Aromen wie Sauerkirsch, Zwetschge und Casis geprägt, die mit dem Hirschgulasch wunderbar harmonieren. Falls du mehr über den Wein und das Weingut efahren möchtest geht es hier zum Video. Optional kannst du natürlich auch einen anderen Spätburgunder verwenden. Ich persönlich finde, dass ein kräftiger Merlot oder ein würziger Shiraz ebenfalls gut zum Gulasch passt.

Wenn du mit dem Kochen beginnst, solltest du dir genügend Zeit nehmen. Es ist nämlich sehr wichtig, dass das Hirschgulasch lange schmort, damit es beim Servieren zart und saftig ist. Kleiner Geheimtipp: am zweiten Tag schmeckt das Gulasch meiner Meinung nach meistens sogar noch besser.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Zutaten für das Hirschgulasch

Was du brauchst:

Hirschrücken Cosis Kitchen

800g Hirschgulasch/ Hirschrücken

Karotte Cosis Kitchen

2 Karotten

Rote Zwiebel Cosis Kitchen

2 Zwiebeln

Knollenselerie Cosis Kitchen

1/2 Knollensellerie

Rosmarin Cosis Kitchen

5 Zweige Rosmarin

Preiselbeeren Cosis Kitchen

2 EL Preiselbeeren

Wacholderbeeren Cosis Kitchen

1 TL Wacholderbeeren

Rotwein Cosis Kitchen

500ml Rotwein

Lorbeerblatt Cosis Kitchen

5 Lorbeerblätter

Salz

Pfeffer Cosis Kitchen

Pfeffer

3 EL Wildgewürz

Vorbereitung vom Fleisch:

  1. Zuerst musst du von deinem Hirschfleisch die Silberhaut abziehen. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt, denn ansonsten würde dein Wildfleisch extrem zäh werden und das wollen wir natürlich vermeiden. Am besten spülst das Wildfleisch vorher mit kaltem Wasser ab und trocknest es danach mit einem Küchentuch.
  2. Anschließend nimmst du dein schärfstes Messer und stichst zwischen Silberhaut und Muskelfleisch ein.
  3. Nun die Silberhaut vom Fleisch mit der Hand wegziehen und parallel dicht unterhalb der Silberhaut entlang schneiden, um alles bestmöglich zu entfernen.
  4. In mundgerechte Stücke schneiden und mit Mehl bestäuben.

Hirsch mit Mehl bestäuben Cosis Kitchen

Vorbereitung vom Rest:

  1. Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Rinde vom Knollensellerie entfernen und ebenfalls zerkleinern.
  3. Die Zwiebeln Schälen und in feine Würfel schneiden.
  4. Rosmarinzweige von 3 Stilgerüsten trennen und klein hacken.

Zwiebeln, Karotten und Sellerie geschnitten Cosis Kitchen

Die Zubereitung vom Hirschgulasch:

  1. Um das Hirschgulasch anzubraten verwendest du am besten einen großen Bräter oder eine Pfanne. Nun gibst du 2 EL Butterschmalz oder Öl hinzu und erhitzt die Pfanne oder den Bräter auf dem Herd bei mittlerer bis hoher Stufe. Anschließend kannst du das mit Mehl bestäubte Fleisch scharf von beiden Seiten ca. 3-5 Minuten anbraten. Nach dem Anbraten beiseite stellen.

Fleisch andünsten Cosis KitchenIm nächsten Schritt werden Karotten, Zwiebeln und Knollensellerie angedünstet. Hierfür gibst du 1-2 EL Butterschmalz oder Öl in den Bräter und lässt ihn, wie vorher auch, bei mittlerer bis hoher Stufe auf dem Herd erhitzten. Nun muss das Gemüse unter ständigem Rühren für ca. 5 Minuten andünstet werden

  1. Nach 5 Minuten das vorher angebratene Hirschfleisch zum Gemüse in den Bräter geben und gut umrühren. Wacholderbeeren, Preiselbeeren, Wildgewürz hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Mit einem Rotwein deiner Wahl ablöschen und direkt die Hitze reduzieren um zu vermeiden, dass das Fleisch bei erneutem Aufkochen wieder zäh wird. Das Fleisch sollte komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein, dementsprechend musst du den Rotwein wahrscheinlich selbst anpassen.

Mit Rotwein ablöschen Cosis Kitchen

  1. Zu guter Letzt noch Lorbeerblätter und 2 Rosmarinzweige hinzufügen, Deckel drauf und bei minimaler Hitze ca. 5-6 Stunden schmoren lassen. Ab und zu umrühren und bei Bedarf nachwürzen.
  2. Serviert habe ich das Hirschgulasch mit Spinatknödel und Preiselbeeren. Optional passen aber auch Spätzle, breite Bandnudeln oder Kartoffelbrei hervorrand dazu.

Titelbild Hirschgulasch Cosis Kitchen

Cheers, Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Titelbild Hirschgulasch Cosis Kitchen
Drucken
5 von 2 Bewertungen

Hirschgulasch

winterlich, würzig und für besondere Anlässe
Vorbereitungszeit30 Min.
Active Time5 Stdn.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: festlich, Hirsch, lecker, wild

Equipment

  • Bräter
  • Pfanne

Materials

  • 800 g Hirschgulasch/Hirschrücken
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Knollensellerie
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 5 Lorbeerblätter
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 2 EL Wildgewürz
  • 500 ml Rotwein
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

Vorbereitung vom Fleisch:

  • Die Silberhaut mit einem scharfem Messer vom Fleisch abziehen.
  • In mundgerechte Stücke schneiden und mit Mehl bestäuben.

Vorbereitung vom Rest

  • Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Rinde vom Knollensellerie entfernen und ebenfalls zerkleinern.
  • Die Zwiebeln Schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Rosmarinzweige von 3 Stilgerüsten trennen und klein hacken.

Zubereitung:

  • Hirschgulasch mit 2 EL Butterschmalz oder Öl im Bräter oder Topf auf dem Herd bei mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und fü ca. 3-5 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten. Nach dem Anbraten aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen.
  • Anschließend Karotten, Zwiebeln und Knollensellerie für 5 Minuten andünsten.
  • Nun das Hirschfleisch zum Gemüse in den Bräter geben und gut umrühren. Wacholderbeeren, Preiselbeeren, Wildgewürz hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit einem Rotwein ablöschen und direkt Hitze reduzieren. Das Fleisch sollte vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  • Zu guter Letzt Lorbeerblätter und 2 Rosmarinzweige hinzufügen, Deckel drauf und bei minimaler Hitze 5-6 Stunden schmoren lassen.
  • Ab und zu umrühren und nach Bedarf nachwürzen.
  • Mit einer Beilage und mit Preisbeeren servieren. Guten Appetit!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. escort bayan

    5 stars
    This is my first time pay a quick visit at here and i am really happy to read everthing at one place.| Millicent Devlin Melborn

  2. 5 stars
    Thanks for always keeping your WordPress themes up to date. Your level of support and dedication is second to none. Hermione Rufe Blakeley

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating